CA eHealth – Service Verfügbarkeit erhöhen, Betriebskosten senken

Viele Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, die Service-Verfügbarkeit ihrer heterogenen IT-Infrastrukturen zu erhöhen und dabei aber gleichzeitig die Betriebskosten zu senken. CA eHealth unterstützt die Unternehmen dabei, diese Herausforderung zu bewältigen, indem Bereiche mit nachlassender Servicequalität sofort erkannt werden. So können Engpässe und Störungen behoben werden, bevor sie Auswirkungen auf die Arbeitsumgebung des Endanwenders haben. CA eHealth bedeutet deshalb einen wichtigen Schritt in Richtung proaktives IT-Management.
Die Vorteile von CA eHealth:

  • Performance Monitoring und Reporting für die gesamte IT-Umgebung,
  • End-to-End Sicht aller Management-Bereiche und Systeme – unerlässliche Grundlage für ein integriertes Performance-Management,
  • Total-View-Konzept – jeder Benutzer erhält genau die für ihn wichtigen Informationen in der richtigen Aggregationsstufe,
  • Real-Time-Überwachung und historische Analyse – Voraussetzung für einen erfolgreichen IT-Betrieb, denn nur so kann der „Normalzustand” überhaupt erst ermittelt werden,
  • Maximale Automatisation bei minimalem Betriebsaufwand „out- of-the-box-Prinzip”, das dem Kunden ohne langwierige Implementierung sofort echten Mehrwert liefert
  • Skalierbarkeit und Modularität für den Einsatz in weltweit verteilten Netzen,
  • Industriestandard – Konformität und Herstellerunabhängigkeit durch Ausrichtung an internationalen Managementstandards (SNMP, RMON, RMON-II).

Architekturübersicht

CA eHealth Architekturübersicht

Die CA eHealth-Suite ermöglicht das integrierte und automatisierte Performance-Management von unternehmenskritischen IT-Services, Applikationen sowie der System- und Netzwerk-Infrastruktur. Das System liefert dazu einerseits zielgruppenspezifische Reports über kurz-, mittel- und langfristige Performance-Trends und ermöglicht andererseits aber auch das Echtzeit-Monitoring kritischer Dienste und Komponenten.

Mit Hilfe vollautomatischer Analysetechniken entstehen aus den unterschiedlichen, in einer IT-Umgebung oftmals bereits vorhandenen Daten aussagekräftige Informationen, die für effiziente, proaktive Planungsentscheidungen und zur Dokumentation der Servicequalität gegenüber internen oder externen Kunden benötigt werden. CA eHealth ist damit die perfekte Ergänzung zur Fehler-Managementlösung CA SPECTRUM.

Mit seiner modularen Architektur passt sich das System sowohl an die Bedürfnisse von Unternehmensnetzen als auch die Anforderungen von Service Providern an. CA eHealth wurde speziell für heterogene Umgebungen entwickelt und unterstützt zahlreiche Managementstandards. Strategische Allianzen mit allen wichtigen Anbietern ermöglichen den Support einer sehr großen Anzahl von Komponenten. Weltweit vertrauen zahlreiche Fortune-1000 Unternehmen auf diese im Bereich IT Performance Management marktführende Lösung.

Die eHealth-Suite besteht aus der eHealth E2E Console als Basis sowie den Messkomponenten Network Health, System Health und Application Health.
Die eHealth E2E Console bietet die folgenden Funktionen:

  • Leistungsstarker SNMP Poller
    Die Datengewinnung erfolgt in CA eHealth in der Regel über ein SNMP-Polling der Netzelemente. Hierzu steht ein leistungsstarker Poller zur Verfügung. Durch sinnvolle Auswahl der wichtigsten Parameter und effiziente Polling-Verfahren ist sichergestellt, dass der Netzbetrieb nicht beeinträchtigt wird.
  • Relationales Datenbanksystem für die Messdaten
    Die vom Poller gelieferten Daten werden normalisiert, um eine Vergleichbarkeit der Daten zwischen den verschiedenen Herstellern und Technologien sicherzustellen. Dann werden die Daten in einem relationalen Datenbanksystem gespeichert, das im Lieferumfang von CA eHealth enthalten und bereits speziell vorkonfiguriert ist, so dass kein zusätzlicher Administrationsaufwand entsteht.
  • Analyse- und Reporting-Engine
    Die erhobenen Daten werden dann automatisch analysiert und aggregiert. Dieser Vorgang kann weitgehend an die Kundenbedürfnisse angepasst werden (Schwellenwerte, Baseline, etc.). Aus den aufbereiteten und nach Kundenvorgaben gruppierten Daten werden automatisch Reports für verschiedene Zielgruppen erstellt.
  • Web Portal
    Die CA eHealth Web Console ist das Reporting Portal für alle CA eHealth Benutzer. Durch vielfältige Möglichkeiten der Rechtevergabe kann der Administrator gezielt festlegen, welcher Benutzer Zugriff auf welche Reports und Komponenten erhalten soll.

CA eHealth Application Health

CA eHealth Application Health ermöglicht das kontinuierliche Überwachen der Performance unternehmenskritischer Anwendungen aus unterschiedlichen Sichtweisen. Die Lösung unterstützt aktive Tests auf Basis von Standard Netz Protokollen (z.B. HTTP, ICMP, DNS) und ermittelt Verfügbarkeit, Laufzeit und Laufzeitabweichungen (Jitter). Damit ist es möglich, nicht nur Anwendungsausfälle, sondern auch bereits mangelnde Performance rechtzeitig zu erkennen. Alle CA eHealth Analysetechniken wie Trendanalyse und Schwellenwertanalyse sowie Service Level Reporting werden unterstützt. Das System dokumentiert darüber hinaus die Verfügbarkeit wichtiger Anwendungen und Dienste. Integrationen mit Managementlösungen für Backendsysteme, insbesondere Datenbankserver, runden die Sicht ab.

CA eHealth System Health

CA System Health

Mit der System Health Komponente ermöglicht CA eHealth das proaktive Kapazitäts- und Performance-Management unternehmenskritische Server-Systeme. Übersichts- und Detailberichte geben schnelle Auskunft über den Zustand der Server und ermöglichen so das effiziente Management einer großen Anzahl von Servern mit minimalem Aufwand.
Der Einsatz von System Health erfordert einen standardkonformen (Host Resources MIB) SNMP-Agenten auf den Server-Systemen. Oft sind geeignete Agenten bereits vorhanden, z.B. HP Server mit Insight Manager Agenten. Andernfalls wird der Einsatz der CA SystemEDGE Agenten (s.u.) empfohlen, die nicht nur als Datenquelle für System Health dienen, sondern ein proaktives und automatisiertes Systemmanagement ermöglichen.

SystemEDGE Agenten

Die für alle wichtigen UNIX – und Windows-Plattformen verfügbaren CA SystemEDGE SNMP-Agenten erlauben ein umfassendes und weitgehend automatisiertes Monitoring von Server-Systemen. Durch die Unterstützung der standardisierten MIB-II und Host Resources MIB können SystemEDGE Agenten nicht nur mit CA Produkten verwendet werden, sondern integrieren sich problemlos in alle SNMP-basierten Managementplattformen.
Zu den wichtigsten Eigenschaften der CA SystemEDGE Agenten zählen:

  • Automatisiertes Management
  • Prozess und NT Service Überwachung
  • Log File Überwachung
  • Asset/Inventory Management
  • Offene, erweiterbare Architektur
  • Unterstützung von Erweiterungsmodulen (AIMs) zur Datengewinnung von virtuellen Umgebungen und Cluster Systemen

CA eHealth Network Health

CA Network Health

Network Health ist die CA eHealth-Komponente für Kapazitätsplanung und proaktives Performance, Fehler, und Service Level Management im Bereich der Netzinfrastruktur. Spezielle Module ermöglichen das Reporting über die Technologien Frame Relay, LAN/WAN, Router/Switch, ATM und Remote Access. Für alle Technologien existieren sinnvolle Voreinstellungen für die Schwellenwertüberwachung, so dass ein sofortiger Nutzen entsteht. Derzeit werden über 450 Netzkomponenten von mehr als 70 Herstellern unterstützt.

CA eHealth Reporting

Im Lieferumfang von CA eHealth sind die folgenden Standard-Berichte enthalten:

  • Health Reports: hochwertige Analyse-Berichte, die historische Daten heranziehen, um Trends zu analysieren und frühzeitig potentielle Probleme zu erkennen.
  • Service Level Reports: Berichte zur Überwachung und Dokumentation von Service Level Agreements, zum Beispiel gegenüber Vorgesetzten, Führungskräften in Fachabteilungen oder externen Service-Kunden
  • At-a-Glance Report: Übersichtsbericht mit allen wichtigen Parametern einer bestimmten Netzwerk-Komponente (Router, Server, Switch)
  • Top-N Report: Tabellarischer Bericht, der auf der Grundlage von Filterkriterien erzeugt wird (z.B. Liste der Router mit der höchsten CPU- und Speicherauslastung)
  • MyHealth Report: Möglichkeit für Benutzer, die eine Zugriffsberechtigung auf die CA eHealth Web Console haben, sich mit einem einfachen, webbasierten Editor persönliche Berichte zusammenzustellen, die täglich aktualisiert werden

CA eHealth Live Health

CA LiveHealth

Die Funktion „Live Health” ist ein besonderes Highlight der CA eHealth Suite. Live Health erlaubt die Echtzeit-Überwachung der von eHealth gemessenen Daten. Dabei werden aktuelle Messwerte mit festen oder dynamisch aus historischen Daten errechneten Schwellenwerten verglichen. So lassen sich selbst komplexe Service Level Agreements (SLAs) in Echtzeit überwachen.

CA eHealth LiveHealth Baseline-Analyse

Bestimmte Fehlerzustände, z.B. für eine bestimmte Tageszeit ungewöhnlich hohe oder niedrige Auslastung einer Komponente oder eines Service, lassen sich nur mit der von LiveHealth vorgenommenen Baseline-Analyse erkennen. Dynamische, Baseline-abhängige Schwellenwerte sorgen außerdem effektiv für eine Vermeidung unnötiger Alarme.

Mit einer Vielzahl vorkonfigurierter Regeln für verschiedene Technologien und Anwendungen liefert LiveHealth einen sofortigen Nutzen ohne langwierige Implementierungsphase. Natürlich können bei Bedarf alle Parameter nach kundenspezifischen Bedürfnissen anpasst werden.

Integration Datenbankmanagement mit DB Insight

CA DB Insight-Integration

Über die Integration mit der CA Management Lösung für heterogene, verteilte Datenbanken „CA Insight for Distributed Databases” können die wichtigsten Performance-Parameter der Backend-Systeme in das CA eHealth-System aufgenommen und so der integrierten Analyse mit CA eHealth Reports und LiveHealth zugeführt werden.

Integration Fault Management mit SPECTRUM

CA SPECTRUM Integration

Für ein integriertes Fault- und Performance-Management kann CA eHealth eng mit der Fault Management Lösung CA Spectrum gekoppelt werden. Dies ermöglicht eine zentrale Konfiguration und einen integrierten Workflow bei der Arbeit mit den beiden Systemen.

Integration Infrastructure Management 2.0 (IM 2.0)

CA eHealth kann in die aktuelle CA Infrastruktur-Lösung CA Infrastructure Management 2.0 eingebunden werden. Einheitliche Dashboards und eine zentrale Benutzeroberfläche fördern zusätzlich die Kundenakzeptanz für die Managementwerkzeuge.


Aktuelles zum Thema CA Technologies

18.05.2017 | WannaCry: ExtraHop bietet aktualisiertes Ransomware-Bundle

Seit letzten Freitag sorgt die Cyberattacke mit der Malware „WannaCry“ weltweit für Aufregung. Krankenhäuser in Großbritannien waren von der Attacke genauso betroffen wie die Anzeigetafeln der...

Mehr erfahren

07.03.2017 | amasol und ExtraHop präsentieren sich auf der Cisco Live! in Berlin

Mit einem neuen Besucherrekord fand Ende Februar die Cisco Live!, die europäische Hausmesse von Cisco in Berlin statt. Mehr als 12.000 Besucher hatten sich auf die Reise in die deutsche Hauptstadt...

Mehr erfahren

02.12.2016 | Rückblick CA World’16: Software für die digitale Transformation

Wie bereits im amasol-Blog berichtet, waren unsere Vorstände Thomas Dirsch und Frank Jahn auf der CA World’16 in Las Vegas, um sich vor Ort auf der diesjährigen CA Technologies  Kunden- und...

Mehr erfahren

16.11.2016 | amasol auf der CA World'16 in Las Vegas

"Stake your claim in the application economy" - Unter diesem Motto findet diese Woche die diesjährige Kunden- und Partnerkonferenz von CA Technologies, in Las Vegas statt. Für amasol sind...

Mehr erfahren

21.10.2016 | SevOne 5.6.2 verfügbar

Die Firma SevOne hat unter der Versionsnummer 5.6.2 ein Wartungs-Release seiner gleichnamigen IT Infrastructure Management-Lösung veröffentlicht. Die neue Version enthält die folgenden...

Mehr erfahren

Kontakt

Frank Jahn
amasol AG
Campus Neue Balan
Claudius-Keller-Straße 3 B
81669 München
Tel.: +49 89 1894743-17
frank.jahn@amasol.de

Downloads

CA eHealth Produktüberblick (D)
CA eHealth Product Overview (E)