Rückblick CAWorld 2015: The Application Economy Is Here!

02.12.2015 – Unter diesem Motto fand Mitte November die CA World 2015 in Las Vegas statt. Bereits in seiner Keynote ging CA CEO Mike Gregoire auf die „Application Economy“ ein und wie diese schon jetzt unser Leben verändert – und zukünftig weiter verändern wird. Seit den Zeiten eines Isaac Newton oder Michael Faraday, so Gregoire in seiner Präsentation, wurden die Wellen an technischer Evolution und Innovation immer kürzer, aber auch immer höher.

So werden in Kürze fünf Milliarden Menschen ein Smartphone benutzen und damit die Art und Weise, wie sie miteinander kommunizieren, drastisch verändern.
Eingeleitet worden war die KeyNote durch ein „Fallbeispiel“, was geschieht, wenn ein Startup-Unternehmen den Launch seiner App „in den Sand setzt“, bzw. nicht mit CA zusammenarbeitet.

Den Abschluss der Key Session bildete dann eine Podiumsdiskussion, die vom Kolumnisten der Washington Post, Fareed Zakaria, moderiert wurde. Seine Gesprächspartner waren mit Steve Kotler und Peter Diamandis die beiden Autoren des Buchs „Überfluss: die Zukunft ist besser, als Sie denken“, die sich mit ihm in einer sehr unterhaltsamen Diskussion „chancenorientiert“ über die schöne neue Welt austauschten und selbst so „heiße Eisen“ wie die Terrorakte in Paris in das Gespräch einbezogen.

Vorkonferenzprogramm: die CA-Partnerstrategie

Das schon traditionelle Vorkonferenzprogramm an den ersten beiden Veranstaltungstagen stand voll und ganz im Zeichen der CA-Partnerstrategie. Neben einer Reihe von Training-Sessions stand eine mehrstündige Partnerveranstaltung inklusive Vergabe der Partner-Auszeichnungen und anschließender „EMEA Partner Welcome Reception“ auf dem Programm. CA-CEO Mike Gregoire machte in seinem Vortrag die CA-Strategie deutlich, sich als Partner für Unternehmen bei deren Digitalisierung zu positionieren.

Alyssa Fitzpatrick, CA SVP Partner Business, erklärte in ihrer Präsentation sehr konkret, wie CA derzeit sein Partner-Business betreibt und zukünftig weiterentwickelt.

Vom „Proactive Infrastructure Management“ zum „Agile Infrastructure Management“

Inhaltlich entwickelt CA derzeit das Thema „Proactive Infrastructure Management“ weiter zum „Agile Infrastructure Management“. Was dies für die Praxis bedeutet, erläuterte Kathy Hickey, SVP Product Management Service Assurance. Die fünf Disziplinen für „agile Infrastructure Management“ sind

  • Server Centric
  • Unified
  • Proactive
  • Efficient
  • Relevant

Die auch von amasol bei Kundenprojekten eingesetzten Lösungen von CA wie CA Unified Infrastructure Manager, CA SPECTRUM, CA Service Operations Insight und CA Performance Manager sind wichtige Komponenten der CA „Agile Infrastructure Management“-Strategie. Für das neue CA Unified Management-Portal wurden einige vielversprechende und wegweisende Funktionen angekündigt.

Fazit: Eine gelungene Veranstaltung

CA hat mit der CA World 2015 eine wirklich gelungene Veranstaltung auf die Beine gestellt – bei der natürlich auch der Show-Charakter nicht fehlen durfte, z.B. Live-Konzerte der „Fall Out Boys“ und von Sheryl Crow. Das große Interesse an der Veranstaltung zeigt allein schon die Tatsache, dass die Teilnehmerzahl in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent gestiegen ist, die Ausstellungsfläche wurde ebenfalls deutlich vergrößert.

Am wichtigsten war für das amasol-Team vor Ort allerdings die Erkenntnis, dass CA auch zukünftig seiner Partnerstrategie einen hohen Stellenwert einräumt, und dass die Lösungen, bei denen amasol bereits über langjährige Erfahrungen verfügt, auch zukünftig eine große Rolle in der CA-Strategie spielen werden.

  • img_6573_1.jpg
  • img_6580_1.jpg
  • img_6596_1.jpg
  • img_6611_1.jpg
  • CAWorld'15
  • img_6658_1.jpg
  • img_6683_1.jpg
  • img_6701_1.jpg
  • img_6711_1.jpg
  • img_6723-2.jpg
zurück

Weitere News