amasol setzt auf langfristigen Kundennutzen im Service Level Management

Der Münchener IT-Systemintegrator amasol betrachtet sein starkes Engagement im Bereich Service Level Management als strategisch und langfristig. Sein global aufgestelltes SLM-Team zeichnet sich durch sehr tiefgehendes Tool-Wissen, breites Domänen-Know-how und viel Integrationspraxis aus. Letzteres wird in Zeiten von umfassenden IT Service Management Lösungen in der Cloud immer wichtiger.

Interne und externe Service-Provider sind dann gut, wenn ihnen ihre Kunden vertrauen. Vereinbarte Service Level Agreements auch einzuhalten, gibt diesem Vertrauen eine solide Grundlage. Der ständige Abgleich zwischen Vertrag und IT Service Qualität ist gerade bei großen, heterogenen IT-Landschaften sehr aufwendig. Deshalb sind Service Level Management Tools unverzichtbar. Da Implementierung und Betrieb dieser Tools durchaus komplex sind, brauchen Unternehmen in diesem Bereich strategische Partner, die das nötige Know-how langfristig und nötigenfalls unabhängig vom jeweiligen Tool-Anbieter bereitstellen können. Der Münchener IT-Systemintegrator amasol ist so ein Partner.

amasol unterhält seit mehr als zehn Jahren ein global agierendes SLM-Team mit Standorten in Deutschland, Österreich, Schweiz und Indien. Das Team, das 2018 noch durch die Übernahme von fusionPOINT verstärkt wurde, verfügt über eine hohe technische Expertise in Sachen Automatisierung, Qualitätssicherung und Standardisierung. Gleichzeitig zeichnet es sich durch großes Domänenwissen sowohl im Bereich SLA Management als auch in den verschiedenen Branchen aus. So berät es seine großen internationalen Kunden nicht nur in Sachen aktuelle Herausforderungen im Bereich SLM, sondern auch hinsichtlich „richtiger“ SLAs, ihrer Messbarkeit, Erfüllbarkeit und ihrer Marktgängigkeit.

Das Team von amasol verbindet dabei seine langjährige Expertise bezüglich der ausgereiften Tools wie Digital Fuel von Apptio oder Business Service Insight (BSI) von CA Technologies/Broadcom mit Know-how und Integrationsangeboten zu den aktuellen Service-Management- und Monitoring- Suites wie ServiceNow oder Splunk. Dr. Josef Schneider, Executive Director Alliances bei amasol stellt klar: „Gerade große, internationale Unternehmen, die Digital Fuel oder Business Service Insight benutzen, haben viel in ihre SLM-Systeme investiert und brauchen eine langfristige Perspektive. Andererseits benötigen sie auch Pfade in die moderne Welt. Beides bieten wir.“ Kunden von amasol in diesem Bereich sind globale Service-Provider, Telekommunikations- und Anwenderunternehmen wie die T-Systems oder BASF.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne

Dr. Josef Schneider
amasol AG
Campus Neue Balan
Claudius-Keller-Straße 3 B
81669 München
Tel.: +49 89 1894743-88
josef.schneider@amasol.de