Wie wir zu
Ihrem Erfolg
beitragen

In einem Satz gesagt: Wir agilisieren Ihren IT-Betrieb. Und das ist essenziell! Denn die komplexen IT-Dienste, die digitalen Geschäftsmodellen von heute zugrunde liegen, laufen leider noch nicht immer rund. Entweder sorgt das Zusammenspiel der vielen Provider für Misstöne. Oder die Cloud-Systeme außerhalb der eigenen Organisation sind Grund für Verstimmung. Ein Zustand, der im Ernstfall alles andere als himmlisch ist.

Wir bei amasol unterstützen Unternehmen dabei, die Performance ihrer IT-Dienste zu visualisieren, sie korrekt zu vermessen und die Basis für Optimierung zu schaffen. Damit Sie mit Ihren digitalen Diensten glänzen können ...

Author-image

amasol.
Spot on statt Blind Spot

  • Nie mehr das Reh im Scheinwerferlicht sein: Die Performance lahmt, von Verfügbarkeit keine Spur. Wenn unternehmenskritische Dienste ausfallen, hilft es nichts, in Schockstarre zu verfallen. Mit unseren Lösungen lassen sich kritische Situationen zügig zu handlungsfähiger Information aufbereiten.

  • BizOps im Sinn statt Technik auf Teufel komm raus: Natürlich setzen wir marktführende Technologien ein. Aber nicht um ihrer selbst willen. Wir bringen sie so zum Einsatz, dass jeder Unternehmensbereich seine wirtschaftlichen Ziele erreichen kann. Das verstehen wir unter BizOps.

  • Ihr IT-Monitoring in guten Händen: amasol übernimmt die Gesamtverantwortung für die Auswahl, Beschaffung, Implementierung und den erfolgreichen Betrieb Ihrer IT-Monitoring-Lösungen.

  • Wir lassen unsere Kunden nicht hängen: Wir betreuen von uns implementierte Lösungen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg. Von der Auswahl bis hin zum Managed Service danach.

  • Hier finden Sie immer ein offenes Ohr: amasol kann man immer fragen. Sie haben eine Projektausschreibung und benötigen eine seriöse Einschätzung? Wir helfen. Auf Basis unserer langjährigen Erfahrung.

amasol, ein
IT-Unternehmen
mit aufrechter
Haltung

Ein Top-Unternehmen zu sein, bedeutet für uns und unsere Mitarbeiter mehr als einen Job zu machen. Mehr, als sich täglich an den Schreibtisch zu setzen und um Punkt fünf Uhr den Rechner herunterzufahren.

Wofür wir stehen:

  • amasol ist flexibel: Im Support nehmen wir die Dinge gern selbst in die Hand. Sie profitieren bei gravierenden Problemen von wirksamer Eskalation beim Hersteller.
  • amasol ist verbindlich: Unser Wort gilt. Auch wenn es einmal haarig wird. Wir stehen zu gemachten Versprechen.
  • amasol ist visionär: Mit dem BizOps Forum haben wir eine Community initiiert, die den Geschäftsbeitrag des IT-Maschinenraums sichtbar macht. Denn nur, wer die richtigen Hebel kennt, kann sie auch schnell und kostengünstig ziehen.
author-image

Die
amasol Crew

Unsere Mitarbeiter sind für Sie da. Und ohne sie wären WIR heute nicht da, wo wir stehen. 2020 sind es über 70 an der Zahl. Als Team verfolgen wir unsere Vision von innovativer BizOps. Und trotz internationaler Expansion – mit Standorten in München, Friedrichshafen, Wien und Neu-Delhi – sind wir unseren Werten treu geblieben.

Woran wir glauben:

  • Gegenseitige Unterstützung: Wir glauben, dass unsere Unternehmenskultur grenzenloser Kollegialität nicht nur ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für uns ist. Sie ist auch einer der Gründe, weshalb wir täglich zur Arbeit gehen.
  • Diversität: Unserer Erfahrung nach hilft die Zusammenarbeit mit Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Denke uns allen dabei, besser in dem zu werden, was wir tun.
  • Kommunikation: Der persönliche und direkte Kontakt untereinander und mit unseren Geschäftspartnern sowie Kunden liegt uns sehr am Herzen. Und die immer offene Tür im Chef-Büro ist auch kein Zufall ...
  • Soziales Engagement: Wir begreifen uns als Teil der Gesellschaft und wollen Gutes zurückgeben. Unser persönliches Engagement gilt den Schmetterlingskindern. In diversen Events sammeln wir über das Jahr verteilt Spenden für die Erforschung und Heilung dieser seltenen Hautkrankheit. Werden auch Sie Teil davon!

Das amasol
Management-Ensemble

author-image

Stefan Deml

Als Mitbegründer und Vorstand der amasol AG bestimmt Stefan Deml maßgeblich die strategische Ausrichtung des Unternehmens und ist für die Bereiche Pre-Sales, Services sowie die Auswahl neuer Best-of-Breed-Lösungen verantwortlich.
Im Laufe der letzten zwanzig Jahre begleitete Herr Deml zahlreiche amasol Kunden auf dem Weg von der Anforderungserhebung über Lösungsauswahl- und Design, Implementierung und Betriebsübergang bis zur kontinuierlichen Weiterentwicklung des implementierten Systems. Sein Gespür für Machbarkeiten und seine pragmatischen Lösungsansätze schätzen sowohl Kunden als auch Herstellerpartner.
In seiner Freizeit ist Stefan begeisterter Skiwanderer und unternimmt Mountainbike-Touren. Daneben ist er aktives Mitglied der Wasserwacht in Bad Wiessee.

author-image

Frank Jahn

Frank Jahn kam 2003 zu amasol und war dort zunächst als Account Manager tätig. Zu Beginn des Jahres 2010 wurde er in den Vorstand der amasol AG berufen und ist dort bis heute Vorstand für Vertrieb und Marketing.
In seiner Rolle als Vertriebsvorstand hat er den Umsatz verfünffacht und den Ausbau der amasol AG zu einer Gruppe mit Präsenzen in Friedrichshafen, Wien und Neu-Delhi maßgeblich vorangetrieben.
Seit 2019 forciert Frank das Thema BizOps – die Verzahnung von Business und Operations. Er gründete mit dem BizOps-Forum ein neues Event-Format dafür und baut derzeit die dazugehörige Community auf. Beides ist in Deutschland bisher einzigartig.
Wann immer es geht, zieht Frank das Fahrrad dem Auto vor.

author-image

Thomas Dirsch

Thomas Dirsch gab 1999 den Anstoß zur Gründung der amasol AG und verantwortet als Vorstand heute die Bereiche Finanzen, Personal, Datenschutz, interne IT und Informationssicherheit. Sein beruflicher Interessenschwerpunkt bei amasol liegt im Design und in der Architektur von Network-Fault- und Performance-Management-Lösungen. In diesem Bereich gehört Herr Dirsch mittlerweile zu den erfahrensten Experten im deutschsprachigen Markt. So war er für die Einführung von Netzwerk-Performance-Management-Systemen bei knapp der Hälfte aller DAX-30-Unternehmen verantwortlich. Aufgrund dieser Erfahrung ist er insbesondere für die amasol Kunden aus dem Bereich IT Infrastructure Management zentraler Ansprechpartner für die Entwicklung individueller Lösungen, bei der Umsetzungsberatung, Migrationsplanung und Schulungen.
In seiner knapp bemessenen Freizeit beschäftigt sich Thomas mit Hardware-Basteleien und betätigt sich sportlich.

Das sagen
unsere Kunden

  1. “Ohne amasol hätten wir unser Projekt zeitlich und qualitativ nicht geschafft. Die langjährige Zusammenarbeit zahlte sich dabei voll aus.”
    Rudolf Raab, Projektleiter bei FI-TS
  2. „In den vielen Jahren unserer Zusammenarbeit ... hat der Systemintegrator mehr als einmal seine Flexibilität und Kreativität bei der Konzeption und Umsetzung innovativer, und speziell auf die Anforderungen der EWE TEL, maßgeschneiderter Lizenz- und Wartungsmodelle bewiesen.”
    Armin Gau, Teamleiter Assurance & Fulfillment, EWE TEL
  3. „amasol arbeitet äußert flexibel und effizient und steht uns jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Durch die Auslagerung des Betriebs der EUEM-/APM-Plattform konnten wir zudem unsere knappen Personalressourcen schonen und können sicher sein, dass es dort jemanden gibt, der sich kontinuierlich um den reibungslosen Betrieb der Plattform kümmert.”
    Jörg Witzgall, Geschäftsbereichsleiter Anwendungen & Verfahren, Kubus IT
  4. “Nachdem amasol bereits mehrere Dynatrace-Kunden betreut, konnten wir auf ein umfassendes Produkt-Know-how sowie eine langjährige Projekterfahrung zurückgreifen. Von diesem großen Erfahrungsschatz konnten wir profitieren und mussten selbst keine entsprechenden Kapazitäten aufbauen. Besser noch: Wir können bei uns sogar Ressourcen einsparen und bei Bedarf auf die Expertise der amasol Mitarbeiter zurückgreifen.”
    Karl Littke, Teamlead Platform & Middleware, Porsche Informatik